Auf dieser Seite sind einige Impressionen zum Harz (Altenau und Umgebung) aus früheren Jahren zu sehen. Größtenteils müsste es sich um das Jahr 2005 handeln. Aktuelle Fotos aus dieser Region finden sich hier: Harz Oktober 2013 bis 2011.

^ Zum einen, eine idyllisch gelegene Hütte etwas oberhalb von Altenau, und in den anderen Bildern meine Begegnung mit einem Birkhahn. 2005 hatte ich dieses Glück und es war damals meine zweite Begegnung mit vermutlich dem gleichen Tier, da es Luftlinie nicht extrem weit auseinander lag. Da der Vogel nicht sehr scheu war, war es vermutlich ein ausgewildertes Tier. Krank sah es auf den ersten Blick nicht aus, also habe ich ein paar Fotos gemacht und es dann in Ruhe gelassen.

^ Hier sind Fotos im Bereich des Oderteichs bei Oderbrück zu sehen. In der Nähe von Kamschlacken hatte ich den Birkhahn zum ersten Mal entdeckt. Schon aus einiger Entfernung hatte ich den Vogel im Baum gesichtet und ich war überrascht in unseren Breiten auf einen derartig großen bzw. massigen Vogel zu treffen. Es gibt natürlich noch größere Vögel in Deutschland, aber Birkhuhn oder Birkhahn sieht man ja selten - ich hatte vorher jedenfalls noch keinen gesehen.

^ Hier ebenfalls am Oderteich bei sonnigem Herbstwetter.

^ Hier ein bunter Mix - mehrheitlich im Bereich Kamschlacken - Steinbruch Richtung Clausthal-Zellerfeld, wo man einen ganz hübschen Blick auf den Acker hat. Aber auch Bilder aus dem Tal der Sieber.

^ Altenau und Dammhaus bei Altenau. Der Harz hat auch einige hübsche Seen oder Stauseen zu bieten.

^ Die Wolfswarte ist ein guter Aussichtspunkt und ist sehr gut von Altenau erreichbar (mit Mountainbike oder wandernd). Von hier kann man den Brocken bei guten Bedingungen sehr schön sehen, manchmal sieht man auch die Brocken-Bahn dampfend hinaufschnauben. Der Wurmberg mit seiner Sprungschanze ist sichtbar. Der Brocken und der Wurmberg sind die höchsten Berge im Harz. Und Altenau mit dem Glockenberg ist auch gut sichtbar. Wandert man von Altenau über die Wolfswarte nach Torfhaus ist anzumerken, das der Weg nach der Wolfswarte mehr und mehr einem Bachlauf ähnelt. Vom Brocken hat man natürlich ein noch besseres Panorama, entsprechendes Wetter vorrausgesetzt, aber diese Massenveranstaltung brauche ich nicht, daher ist mir die Wolfswarte lieber.

^ Im Bereich Dammhaus sowie Klippen unterhalb dem Stieglitzeck. Durch den Bergbau wurden in der ganzen Gegend gigantische Dämme und Gräben errichtet, um das Wasser es zu nutzen bzw. abzutransportieren. Zusammen mit den Arbeiten in den Bergwerken müssen es sehr harte Zeiten früher gewesen sein, aber die Städte und Orte zeugen auch von Wohlstand aus dieser Zeit, wo Silber, Blei und andere Erze im Harz abgebaut wurden.

^ Ganz rechts ist der Skihang am Torfhaus zu sehen. Ich würde sagen, mit diesem Skihang kann sogar der Hang am Teufelsberg konkurrieren, aber es gibt hier ja immerhin einen Lift und Schnee sollte auch zuverlässiger als in Berlin liegen. Es gibt wohl noch weitere Skilifte in St.Andreasberg, Schulenberg, Sonnberg usw. - im Winter war ich aber bislang noch nie im Harz. Aber es muss schon sehr schöne Loipen geben.

^ Auch die Landschaft um den Harz beeindruckt im Herbst, wenn die Felder abgeerntet sind und das Laub in allen Farben an den Bäumen sich langsam verabschiedet. Leider wird die Landschaft allerortens immer mehr mit diesen häßlichen Windmühlen verschandelt. Bedauerlicherweise verenden auch viele Zugvögel und Fledermäuse durch diese Windanlagen. Leider werden immer Ad-hoc-Entscheidungen von Politikern gefällt. Erst waren die Atomkraftwerke der große Renner, jetzt sind es eben diese wild über die Landschaft gestreuten Windanlagen.

=end of page=